Mobile Betreuungskraft gemäß §§ 43b, 53c (ehem. § 87b) SGB XI
mit Zusatzqualifikation Pflegehelfer und Führerschein Klasse B

Info zum Kurs kurz und knapp

Beginn: ab 08.2020

Dauer 166 Tage

In Voll oder Teilzeit möglich

Wo Online  von zu Hause

 

Praktikumsdauer 1 Monat Max.

 

Teilnehmerzahl  Die Teilnehmerzahl beträgt in der Regel 10 - 16, max.

Zertifikat Teilnahmebescheinigung Erste Hilfe, Akademie-Obermair -Zertifikat

2 Wochen Führerscheinausbildung  (Fahrschule in Mainz)

 

 

Fördermöglichkeit

Bildungsschein

Mit Inkrafttreten des Pflegestärkungsgesetzes (PSG) II zum 1. Januar 2017 wurde die zusätzliche Betreuung, die bis Ende des Jahres 2016 im § 87b SGB XI geregelt wurde, in die § 43b und 53c SGB XI überführt. Dadurch wird der Anspruch Pflegebedürftiger in stationären Pflegeeinrichtungen (einschließlich teilstationärer Pflegeeinrichtungen) auf Maßnahmen der zusätzlichen Betreuung durch Betreuungsassistenten gesetzlich festgeschrieben, so dass der Senior als Mensch wieder ein Stück weit in den Vordergrund gerückt ist.

Die Absicht ist, durch individuelle Zuwendung,Kommunikation mit den Betreuten und höhere Wertschätzung Senioren eine größere Sicherheit und bessere Orientierung zu geben. Diese fördernde Aktivierung ermöglicht den Austausch mit anderen Menschen, die Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft und fördert insgesamt die Lebensqualität älterer Menschen - eine schöne Aufgabe und befriedigende Arbeit für Betreuungskräfte.

Auszug aus dem Lern Programm:

 

Grundlagen beruflicher Pflege in Kombination mit dem Erwerb des Führerscheins Klasse B (145 Tage)

 

  • Erste Hilfe Schein wenn nocht nicht vorhanden.

  • Berufsfeld Zusätzlicher Betreuungskräfte

  • Anatomie, Physiologie und Krankheitslehre

  • Grundlagen dementieller / psychischer Alterserkrankungen

  • Ernährung und häusliche Hygiene

  • Biografisches Arbeiten (auch erstellen können)

  • Lebens-und Alltagsgestaltung Betreuungsbedürftiger

  • Grundlagen und Rahmenbedingungen der Pflege ( nach den Gesetzlichen Vorgaben)

  • Im Pflegealltag situationsgerecht handeln können

  • Hygienisch arbeiten können in der Altenpflege

  • Bei der Körperpflege unterstützen können

  • Mobilisation alternder Menschen

  • Konzeptionell pflegen können 

  • Im Pflegealltag assistieren können

  • Im Pflegealltag beobachten und dokumentieren können

  • IT gestützte Pflegedokumentation mit der Software der Firma Dan

  • Menschen in der Endphase begleiten und pflegen

  • Pflegepraxis mit Übungen / Anleitungen mit Trainer in der Akademie

  • Erwerb des Führerscheins Klasse B mit eine Fahrschule in Mainz

       Praktikum (20 Tage)

  • Praktikum in einer Pflegeeinrichtung wir helfen Ihnen dabei

Das Haupttätigkeitsfeld der Betreuungskraft nach § 43b, 53c SGB XI (ehemals § 87 b)

Das Haupttätigkeitsfeld liegt in der Arbeit als Seniorenbetreuer bzw. Betreuungsassistent, wobei der Mensch im Vordergrund steht.

 

Als Betreuungs- und Aktivierungsmaßnahmen werden Tätigkeiten verstanden, die das Wohlbefinden, den physischen Zustand oder die psychische Stimmung der Betreuten positiv beeinflussen können.

 

Die Betreuungsmaßnahmen können dabei sowohl im stationären Umfeld z. B. in Pflegeheimen als auch im ambulanten bzw. häuslichen Bereich stattfinden.

In der häuslichen Umgebung sind Betreuungskräfte – neben Familienangehörigen, die meist wenig Zeit haben – in vielen Fällen ein zentraler Ansprechpartner und unterstützen Pflegebedürftige.

 

Sie übernehmen eine Mittlerrolle zwischen den betreuten Menschen, dem familiären Umfeld und außenstehenden Personen und fördern so Teilhabe am Leben und der Gemeinschaft.

App-Design

Lernen 24/7 mit der App oder unserer Online Plattform 

©2010-2020 Akademie-Obermair